MO-FR VON 8.00-17.00 UHR UND SA-SO VON 9.00-16.00 UHR FÜR SIE DA.

payment gateways
Frau mit strahlender Haut und einem Lächeln auf dem Gesicht, Symbolbild für Darmgesundheit und Attraktivität

Ein gesunder Darm lässt uns lange leben – und macht uns hübsch.

In den letzten Jahren hat die Forschung viel über die Bedeutung des Darmmikrobioms für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden herausgefunden. Was viele Menschen nicht wissen: Die Darmflora spielt auch eine wichtige Rolle für unsere Attraktivität.

Ein gesundes Mikrobiom für schöne Haut

Ein gesundes Mikrobiom im Darm ist reich an verschiedenen Bakterienarten. Diese Bakterien produzieren zahlreiche Stoffwechselprodukte, die nicht nur für die Verdauung und das Immunsystem wichtig sind, sondern auch positive Auswirkungen auf die Haut haben.

Zu diesen Stoffwechselprodukten gehören zum Beispiel:

  • Hyaluronsäure: Diese Substanz speichert Feuchtigkeit in der Haut und sorgt so für ein pralles und jugendliches Aussehen.
  • Ceramide: Ceramide sind Bestandteile der Hautbarriere und schützen diese vor Austrocknung und schädlichen Umwelteinflüssen.
  • Milchsäure: Milchsäure peelt die Haut sanft und regt die Hauterneuerung an.
  • UV-Schutz-Faktoren: Bestimmte Bakterienstämme produzieren Substanzen, die die Haut vor schädlichen UV-Strahlen schützen.

Studien belegen den Zusammenhang

Die positive Wirkung des Darmmikrobioms auf die Haut wurde in einigen Studien bereits wissenschaftlich belegt. So zeigte eine koreanische Studie, dass die Einnahme von probiotischen Bakterien die Hautfeuchtigkeit deutlich verbessern und Falten reduzieren kann.

Die Darm-Haut-Achse

Die Verbindung zwischen Darm und Haut wird als “Darm-Haut-Achse” bezeichnet. Die Stoffwechselprodukte der Darmbakterien gelangen über die Blutbahn in die Haut und können dort ihre Wirkung entfalten.

Beeinflussung des Mikrobioms

Die Zusammensetzung des Darmmikrobioms wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, darunter Ernährung, Lebensweise und Stress.

Förderlich für ein gesundes Mikrobiom:

  • Abwechslungsreiche Ernährung: Eine Ernährung mit vielen Ballaststoffen aus Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten fördert die Vielfalt der Darmbakterien.
  • Regelmäßige Bewegung: Bewegung regt die Darmdurchblutung an und kann so die Gesundheit der Darmflora verbessern.
  • Kontakt mit der Natur: Die Bakterienwelt in der Natur unterscheidet sich stark von der in unserer modernen Umgebung. Regelmäßiger Kontakt mit der Natur kann die Darmflora daher positiv beeinflussen.

Schädlich für ein gesundes Mikrobiom:

  • Strenge Low-Carb-Diät: Bei einer Low-Carb-Diät werden kaum noch Kohlenhydrate gegessen, was zu einem Mangel an Ballaststoffen führen kann. Dies kann sich negativ auf die Darmflora auswirken.
  • Zu viel Hygiene: Obwohl Hygiene wichtig ist, sollten wir es damit nicht übertreiben. Unsere Darmflora benötigt den Kontakt mit Bakterien aus der Umwelt, um gesund zu bleiben.

Fazit

Ein gesundes Darmmikrobiom ist nicht nur für unsere Gesamtgesundheit, sondern auch für ein schönes und jugendliches Aussehen wichtig. Durch eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung und ausreichend Kontakt mit der Natur können wir unsere Darmflora positiv beeinflussen und so von den zahlreichen Vorteilen profitieren, die sie für unsere Haut und unser Wohlbefinden bietet.

Zusatzinformationen:

  • Butyrat: Butyrat ist eine Fettsäure, die von bestimmten Darmbakterien produziert wird. Butyrat spielt eine wichtige Rolle für die Darmgesundheit und wirkt zudem entzündungshemmend.
  • Resistente Stärke: Resistente Stärke ist ein Ballaststoff, der im oberen Verdauungstrakt nicht abgebaut wird und so im Dickdarm den Darmbakterien als Nahrung zur Verfügung steht. Resistente Stärke ist besonders wichtig für die Bildung von Butyrat.
  • Probiotika: Probiotika sind lebende Bakterien, die sich positiv auf die Darmflora auswirken können. Probiotika sind in Form von Nahrungsergänzungsmitteln oder in fermentierten Lebensmitteln wie Joghurt, Sauerkraut und Kefir erhältlich.

Weitere interessante Punkte:

  • Einfluss auf die Lebenserwartung: Studien zeigen, dass ein vielfältiges Mikrobiom die Lebenserwartung verlängern kann.
  • Zusammenhang mit Hautkrankheiten: Es gibt Hinweise darauf, dass ein gestörtes Darmmikrobiom zu Hautkrankheiten wie Akne und Neurodermitis beitragen kann.
  • Möglichkeiten zur Beeinflussung des Mikrobioms: Neben Ernährung und Lebensweise können auch bestimmte Medikamente und Therapien die Darmflora beeinflussen

Quelle: Fokus Online

https://www.grosshandel-wuppertal.de/dieses-kraut-ist-ein-echter-geheimtipp-bei-erkaeltungen/

https://www.grosshandel-wuppertal.de/covid-influenza-oder-rsv-so-finden-sie-heraus-welche-infektion-es-ist/

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sofort-Versand

Bei Bestellungen bis 16:00 Uhr.

Click & Collect

Online bestellen direkt abholen.

Rechnungskauf

Für öffentliche Einrichtungen.

100% Sicherheit

Mit Trusted Shops Käuferschutz

Erfolgreich!

Ihr Rabatt wurde angewendet, die Verrechnung erfolgt beim Checkout.

Etwas hat nicht funktioniert

Leider konnte der Rabatt nicht auf Ihren Warenkorb angerechnet werden.